Bestattungs- und GrabartenDie Bestattungs- und die Grabart sind wichtige Entscheidungen. Grundsätzlich gibt es die Erd- und die Feuerbestattung. Die Möglichkeiten der Feuerbestattung sind zahlreich.

Bestattungs- und Grabarten

Die Bestattungs- und die Grabart sind wichtige Entscheidungen. Grundsätzlich gibt es die Erd- und die Feuerbestattung. Die Möglichkeiten der Feuerbestattung sind zahlreich.

Gerne beraten wir Sie zu allen Bestattungsformen und selbstverständlich auch zur Grabpflege. Oft ist es den Angehörigen nicht möglich, die Ruhestätte auf Dauer instand zu halten. Wir kennen Lösungen für jedes Budget.

Erdbestattung

Für die Erdbestattung ist keine besondere Willenserklärung erforderlich.

Es gibt Reihen- und Wahlgräber. In einem Reihengrab kann nur ein Verstorbener beigesetzt werden. Es besteht für einen Zeitraum von mindestens 20 Jahren. In einem Wahlgrab können mehrere Verstorbene bestattet werden.

Bei Wahlgräbern unterscheidet man einstellige Wahlgräber und mehrstellige Wahlgräber. Bei einem einstelligen Wahlgrab können zusätzlich zur Sargbestattung noch zwei weitere Urnenbestattungen stattfinden. Bei den sogenannten Doppel­gräbern handelt es sich um mehrstellige Gräber. Diese werden meist von Ehepartnern gewählt, damit diese auch über den Tod hinaus zusammenbleiben können. Die Särge werden hier nebeneinander bestattet. Zusätzlich können in einem Doppelgrab vier Urnen bestattet werden.

Feuerbestattung

Eine Alternative zur Erdbestattung ist die Feuerbestattung, für die sich viele Menschen schon zu Lebzeiten entscheiden. Nach einer Trauerfeier mit dem Sarg wird dieser zum Krematorium gebracht. Nach der Einäscherung wird die Urne beigesetzt. Die Angehörigen können sich aber auch für eine Urnenfeier mit gleichzeitiger Urnenbeisetzung entscheiden, die 2−3 Wochen nach Eintritt des Todes stattfindet.

 

 

  • Die Urne kann in einem Wahlgrab beigesetzt werden, das man bei zwei Stellen für 25 Jahre und bei vier Stellen für einen Zeitraum von 30 Jahren erwirbt und auf Wunsch verlängern kann. Es besteht aber auch die Möglichkeit, ein Reihengrab zu erwerben, das eine Ruhezeit von 20 Jahren hat, die ggf. um weitere fünf Jahre verlängert werden kann.
  • Zudem existieren Urnengemeinschaftsgräber, bei denen die Namen der dort Beigesetzten auf einer Inschriftplatte festgehalten werden.
  • Eine weitere Möglichkeit ist die anonyme Beisetzung einer Urne. Sie erfolgt ohne die Anwesenheit von Angehörigen und ohne Bekanntgabe der Lage des Grabes.

Wenn Sie etwas Besonderes aus Ihrer Bestattung machen möchten, haben wir spezielle Angebote für eine Event-Bestattung

Baumbestattung

Auf einigen Kasseler Friedhöfen kann ein Sarg oder eine Urne (Friedpark) an einem Baum oder Strauch des Friedhofs bestattet werden. Diese Möglichkeit besteht auf dem Kasseler Hauptfriedhof, dem Westfriedhof, dem Friedhof Wahlershausen, dem Friedhof Niederzwehren und dem Friedhof in Wehlheiden.
Das Setzen eines Grabsteins ist nicht verpflichtend, kann aber auf Wunsch der Angehörigen erfolgen.

 

Waldruhe Schäferberg in Espenau
In der Waldruhe Schäferberg sind nur Urnenbestattungen an der Wurzel einer Eiche oder Buche möglich. Man kann einzelne Urnengrabstätten kaufen oder einen ganzen Baum mit acht Plätzen erwerben. Im Gegensatz zu den Grabsteinen auf den Friedhöfen gibt es auf Wunsch lediglich kleine Täfelchen, die an den Verstorbenen erinnern.

Weitere Infos unter: http://www.gemeinde-espenau.de/index.php/schaeferberg-w

RuheForst® in Kaufungen
Die letzte Ruhe in der natürlichen Umgebung des Waldes zu finden, ist für viele Menschen ein schöner und beruhigender Gedanke. Der Wald strahlt Ruhe und Harmonie aus. Sein jahreszeitlicher Wandel zeigt uns die Dynamik des Lebens und lässt uns immer wieder Neues entdecken.

Weitere Infos unter: http://www.ruheforst-kaufungen.de/

FriedWald®
Im FriedWald® sind ausschließlich Urnenbestattungen möglich. Man kann einen einzelnen Platz erwerben oder einen ganzen Baum mit zehn Plätzen kaufen. Auf Wunsch der Angehörigen kann der Baum mit einem kleinen Täfelchen versehen werden, das den Namen des Verstorbenen trägt.
Der FriedWald® soll naturbelassen bleiben. Aus diesem Grund wird auf Kränze und Blumenschmuck verzichtet.

Weitere Infos unter: https://www.friedwald.de/

Almwiese
Bestattungen auf der Almwiese finden in der Schweiz, in den Walliser Alpen, statt.
Es besteht die Möglichkeit, die Asche des Verstorbenen unter der Grasnarbe einzubringen oder in den Wind oder einen Bergbach zu verstreuen. Zudem ist eine Bestattung der Asche an einem Baum oder einem Felsen unter der Grasnarbe möglich.
Da die Natur der Bergalm unbeeinflusst bleiben soll, gibt es weder Wege zu den Gräbern noch Grabsteine oder Grabschmuck. Allerdings können kleine Messingplaketten an dem Ort der Beisetzung befestigt werden, die die Initialen des Verstorbenen tragen.

Wenn Sie etwas Besonderes aus Ihrer Bestattung machen möchten, haben wir spezielle Angebote für eine Event-Bestattung.

Seebestattung

Menschen, die sich dem Wasser sehr verbunden fühlen, wünschen sich häufig eine Seebestattung. Für Seebestattungen auf der Nord- und Ostsee oder auf dem Atlantik bedienen wir uns des Angebotes unserer professionellen Seebestatterpartner.

Die Bestattung erfolgt außerhalb der Drei-Meilen-Zone auf dem Meer und die Angehörigen können auf Wunsch bei der Bestattung anwesend sein. Der Kapitän des Schiffes hält die Trauerrede und übergibt die Urne nach seemännischen Bräuchen dem Meer.

Den Angehörigen wird ein Zertifikat mit den genauen Positionskoordinaten ausgehändigt. Die Koordinaten werden zudem in die Seekarte eingetragen. Diese verbleibt an Bord.

Pflegelose Grabarten

Der Wunsch nach Gräbern, die nicht gepflegt werden müssen, wird immer größer.

Hierfür gibt es auf den Kasseler Friedhöfen:

 

 

 

  • Urnenreihengräber (nicht auf allen Kasseler Friedhöfen)
  • Urnengemeinschaftsgrab (auf dem Hauptfriedhof)
  • Friedparkgräber für eine Erdbestattung und Feuerbestattung (Hauptfriedhof, Westfriedhof und die Friedhöfe in Harleshausen, Wehlheiden und Niederzwehren)

Bitte beachten Sie, dass eine anonyme Bestattung für die Trauerbewältigung oft problematisch werden kann, da ein konkreter Ort für die Trauer nicht vorhanden ist. Gerne informieren wir Sie über Alternativen oder auch über Grabpflege-Lösungen.